1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Immortale in Nanjing gesichtet!

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Immortale, 3. Januar 2018.

  1. Immortale

    #hartzIVunddertaggehörtdir

    Simverein:
    I____
    [​IMG]

    Unglaublich aber wahr, wie wir eben erfahren haben wurde Immortale in Nanjing gesichtet. Der verschollene Manager soll sich heute mit den verantwortlichen von Suning treffen. Zur Aufklärung: Suning ist ein chinesisches Unternehmen mit Sitz in Nanjing, dass ca. 70 % von Inter Mailand besitzt. Es gibt natürlich auch weitere Kandidaten, doch als Inter die Möglichkeit witterte einen Free Agent wie Immortale an Land zu ziehen, haben sie nicht gezögert und ihn sofort kontaktiert. Immortale ist bekanntlich ein AC Milan Fan, ob das ein Hindernis sein könnte bleibt abzuwarten. Für Immortale spricht, dass er sich bei Napoli sehr professionell verhalten hat und den Weg für sein Nachfolger gut geebnet hat, bei Inter möchte er aber nun selbst die Früchte ernten. Eine offizielle Stellungnahmen gab es noch nicht, doch die Entscheidung soll schon in den nächsten Tagen gefällt werden, damit der neue Manager genügend Zeit hat die neue Saison vorzubereiten.
  2. Turnsportverein

    Campeónes!

    Simverein:
    Atletico de Madrid
    Viel Erfolg ! :)
  3. Immortale

    #hartzIVunddertaggehörtdir

    Simverein:
    I____
    [​IMG]

    Immortale zu Inter soll fix sein, das vermeldete zumindest ein Chinesischer Fernsehsender heute Morgen samt Bild von Immortale wie er vor der Inter-Werbebande post. Offizielle Stellungnahmen und Pressemitteilungen gab es noch keine aber wenn solche Bilder an die Öffentlichkeit gelangen kann man von einem hohen Wahrheitsgehalt ausgehen. Bestätigt wurde nur, dass es gestern ein Meeting zwischen Immortale und den Chinesischen Investoren gab. Spätestens am Wochenende soll es eine offizielle Pressemitteilung von Inter bezüglich der Manager Personalie geben, das ließen die Verantwortlichen durchsickern. Das Bild sieht jedenfalls echt aus und es wird auch schon rege auf Twitter darüber diskutiert. Die Fans sind sehr gespalten was Immortale angeht, einerseits hält man ihn für Kompetent und für einen Vollprofi, anderseits kann man sich mit der Idee, dass er ein Milan Fan ist noch nicht richtig anfreunden. Falls Immortale den Job kriegen sollte, wird die erste Pressekonferenz mit Sicherheit sehr Interessant werden.
  4. Immortale

    #hartzIVunddertaggehörtdir

    Simverein:
    I____
    OFFIZIELLE STELLUNGNAHME VON
    F.C. INTERNAZIONALE

    Termin für die Ankündigung des neuen Managers festgelegt
    04/01/2018

    MILANO - Wir möchten hiermit offiziell bekannt geben, dass der neue Manager heute Abend, 04.01.2018 verkündet wird. Wir bitten alle Medien und Fans von den Spekulationen abzusehen und sich nur auf unsere offiziellen Aussagen zu beruhen. Der komplette Vorstand von Suning sowie die zuständigen Vorstandsmitglieder hier in Italien sind auf einer Wellenlänge und werden mit gutem Gewissen eine Entscheidung treffen. Im Vordergrund steht hierbei immer das Wohlergehens von Inter. Seriosität und Professionalität sind die Zwei Hauptanforderungen die an neuen Manager gestellt werden und wir möchten klarstellen, dass alle Kandidaten die wir kontaktiert haben unserem Anforderungsprofil entsprechen. Weitere Begründung und Fragen werden in der offiziellen Vorstellung des neuen Managers geklärt.
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2018
    Zuercher und J. Mourinho gefällt das.
  5. Immortale

    #hartzIVunddertaggehörtdir

    Simverein:
    I____
    Gazzetta dello Sport
    INTERVIEW MIT IMMORTALE

    08/01/2018
    Frankfurt - am Freitag Mittag machten Gerüchte die Runde, dass Immortale den freien Managerposten bei Inter bekommen sollte. Es kursierten sogar Bilder im chineischen Fernsehe, die Immortale im Inter Dress zeigten. Am Abend sah die Situation dann komplett anders aus und schlussendlich wurde Tom der Manager von Inter. Inter wollte sich nach der Ankündigung vom neuen Manager dazu nicht mehr äußern, wir wollten aber auch die andere Seite der Medaille unter Betracht ziehen und sind nach Deutschland gefahren um mit Immortale zu sprechen. Nachfolgend das Interview:

    Reporter: Ciao Immortale und Danke, dass du uns hier bei dir willkommen heißt. Wie waren die letzte Tage für dich? Wie äußerst du dich zum Thema Inter?

    Immortale: Ja erst mal Hallo und Willkommen. Die letzten Tage waren für mich eigentlich ganz normal, die Sache mit Inter ist eigentlich ganz zufällig entstanden. Ich habe irgendwann letzte Woche zu meine Berater gesagt, dass ich wieder für eine reizvolle Aufgabe zur Verfügung stehen würde, danach ging das ziemlich schnell.. Ich bekam einen Anruf von Sabatini, ob ich mir vorstellen könnte Inter zu managen. ich erklärte ihm meine Sicht der Dinge und kurze Zeit später bekam ich ein Ticket nach Nanjing zugesandt.

    Reporter: Und was ist dann in Nanjing passiert?

    Immortale: Ich bin dort gelandet und wurde direkt in das Hauptquartier von Suning gebracht, dort habe ich die Chinesischen Investoren von Inter kennengelernt und mit Ihnen zusammen zu Abend gegessen. Wir unterhielten uns über die Pläne und Ziele von Inter, es schien als ob sie nicht viel Ahnung von Inter hatten. Sabatini musste sie jedes mal über verschiedene Dinge aufklären aber das erschien mir nicht besonders merkwürdig, da in China der Fussball in diesen Jahren erst etwas bekannter wird. Schlussendlich kamen wir auf das thema Geld und Transfers zu sprechen und ich erläuterte meine Sichtweise über den Kader, was ich vor gehabt hätte und vor allem welche Spieler für meine Philosophie notwendig seien. Eigentlich schien nachdem Essen alles in trockenen Tücher zu sein, denn sie waren mit allem einverstanden und sagten sogar zu mir ich solle am nächsten Morgen ins Trainingszentrum kommen um Bilder zu schießen.

    Reporter: Also sind die Bilder die man im chinesischen Tv gesehen hat echt?

    Immortale: Ja, die Bilder sind echt. Ich hatte auch ein Begrüßungsvideo auf chinesisch aufgenommen für die Inter Fans in China.

    Reporter: Was ist dann passiert, dass man sich doch nicht für Sie entschieden hat?

    Immortale: Den wirklichen Grund weiß ich eigentlich selbst nicht. Nach den Fotos und Video sollte ich eigentlich zurück zum Hauptquartier von Suning fahren um den Vertrag zu unterschreiben, doch Sabatini rief mich an und sagte mir es gab ein Problem. Angeblich wäre man mit meinen Transferwünsche nicht zufrieden und man könne das alles gar nicht stemmen. Ich sollte kleiner Brötchen backen, die anderen Kandidaten hätten es niemals gewagt solche Spieler zu fordern und das hätten sie respektlos angesehen. Das war der Grund, dass mir Sabatini am Telefon genannt hat, ob das so stimmt kann ich nicht beurteilen.

    Reporter: Wie ist Ihre Meinung zu diesen Äußerungen?

    Immortale: Das Projekt Inter klang für mich sehr reizvoll, es schien so als ob sie wider an alten Zeiten anknüpfen wollen. Ein langes Projekt mit starken Investitionen um Inter wieder an die Spitze zu bringen. Man kann aber nicht in einem teuren Restaurant gehen, Cavier und Champagner bestellen und dann 10 € für alles bezahlen, das funktioniert so nicht. Ich weiß nicht was die anderen Kandidaten für Ansprüche gestellt haben aber anscheinend konnte man meinen Ansprüchen nicht gerechtfertigt werden.

    Reporter: Wie sieht denn jetzt Ihre Zukunft aus?

    Immortale: Ich denke, ich war immer sehr respektvoll und habe immer allen was ich zusagen hatte ins Gesicht gesagt. Ich habe wieder Zeit und Lust einen Verein zu übernehmen aber wie jeder der mich kennt weiß, dass ich nicht den erstbesten Verein nehme der mir über den Weg läuft. Der Verein muss zu meiner Philosophie passen, es muss der Wille da sein Investieren zu wollen um an die Spitze zu kommen. Wenn ich etwas mache, dann mach ich es mit 100% Herzblut... und wenn ich 100% gebe, dann will ich auch, dass der Verein 100% für mich gibt.
    Bonobo, Tom und J. Mourinho gefällt das.
  6. Bonobo

    Möchte in den Taronga Zoo